Hermine May

Mezzosopran

Curriculum

The Roumanian-born Mezzo-Soprano Hermine May, has won many international Opera competitions including : Bundeswettbwerb Gesang and  Liederkranz Foundation – NewYork. She started her career as a member of the ensemble at the Deutsche Oper Berlin. Subsequently, she established herself  internationally with roles of the lyric repertoire. Recently, she has sung the roles of Carmen, Kundry, Brangäne, Venus, Dalilah and Azucena.

She has performed under the baton of Zubin Mehta – Magdalene in „Die Meistersinger von Nürnberg“ at the Maggio Musicale Florence: Zemlinsky Maeterlinck Lieder  with the Israel Philharmonic Orchestra in Tel Aviv and Beethoven‘s 9th Symphony. Other important conductors with whom she has performed include Raffael Frühbeck de Burgos, Nello Santi, Pinchas Steinberg, Friedemann Layer, Gianluigi Gelmetti, Ralf Weikert and Ulf Schirmer.

Hermine has sung at La Scala, Milan, and the opera houses of Turin, Rome, Genoa, Verona, Naples, Copenhagen, Strassbourg, Nice, Graz, Shanghai and Hongkong.

On the concert platform, she has had great success with works of Gustav Mahler, the Verdi-Requiem, Alto-Rapsodie  of Brahms and Wagner’s Wesendonck Lieder.

Hermine May’s CD recordings include Bellini’s Il Pirata with Lucia Aliberti conducted by Marcello Viotti, Schubert’s Mass in E-Flat with Jonas Kaufmann, Hermann Prey and Deon van der Walt under the baton of Sylvain Cambreling and Carl Loewe’s  „Die drei Wünsche“.

DVD-Productions of Carmen und Aida/Amneris demonstrate her creative power on stage.

In 2019 Hermine May sang the mezzo-part of the Verdi-requiem under the baton of Mo. Teodor Currentzis and MusicAeterna on a tour through Europe (Elbphilharmonie Hamburg, Grand Theatre de Geneve, Grand Theatre de Provence, Konzerthaus Vienna etc.). At the Ghuangzhou Opera House she sang Ulrica in Verdi’s „Ballo in Maschera“ and Maddalena in „Rigoletto“.

Following productions of „Tristan and Isolde“ where Hermine May was personifying the role of Brangäne at the Weinviertler-Festival in Mikulov, Czeck Republic (2020) and at the Königswinkel- Festival in Füssen, Germany (2021).
Supported by „Deutscher Musikrat“ she gave a series of Wesendonck- Recitals including the final concert of the Königswinkel Festival.

Upcoming productions this year will be „Samson and Delilah“, where Hermine May will sing Delilah in a production of Opera Bergen, Norway and at the National Opera House of Bucarest, Roumania.
Since october 2020 she is a professor at the university of music in Rostock, Germany.

Die aus Rumänien stammende Mezzosopranistin Hermine May ist Preisträgerin zahlreicher renommierter Wettbewerbe wie dem Bundeswettbewerb Gesang und begann ihre sängerische Laufbahn als Ensemblemitglied an der Deutschen Oper Berlin. Anschließend etablierte sie sich international zunächst mit den Rollen des lyrischen Mezzofachs, um sich in den letzten Jahren sukzessive die Partien des dramatischen Faches zu erarbeiten. Heute gehören die Partien der Carmen, der Amneris, der Kundry, der Brangäne, der Venus, der Dalila und der Azucena zu ihren bevorzugten Partien.

Besonders musikalisch geprägt wurde sie durch die Arbeit mit Zubin Mehta, unter dessen Leitung sie die Magdalene in „Die Meistersinger von Nürnberg“ beim Maggio Musicale Fiorentino, aber auch Zemlinskys Maeterlinck-Lieder zusammen mit dem Israel Philharmonic Orchestra und Beethovens 9. Symphonie sang. Raffael Frühbeck de Burgos, Nello Santi, Pinchas Steinberg, Friedemann Layer, Gianluigi Gelmetti, Ralf Weikert und Ulf Schirmer zählen des Weiteren zu den Dirigenten, denen sie wichtige künstlerische Impulse verdankt. Ihre Opernpartien führten sie unter anderem an die Mailänder Scala, die Opernhäuser von Turin (Brangäne), Rom (Brangäne), Genua ( Brangäne), Verona (Brangäne), Neapel (Clairon), Kopenhagen (Venus), Straßburg (Brangäne und Dalila), Nizza, Graz (Santuzza), Shanghai und Hongkong (Carmen).

Schon früh hat sich Hermine May auch einen Namen als Konzertsängerin gemacht, bevorzugt mit den Werken Gustav Mahlers, dem Requiem von Giuseppe Verdi, der Alt-Rhapsodie von Brahms und Wagners Wesendonck-Liedern.

CD-Produktionen von Schuberts Messe Es-Dur D 950 mit Jonas Kaufmann, Hermann Prey und Deon van der Walt unter der Leitung von Sylvain Cambreling, Bellinis „Il Pirata“ mit Lucia Aliberti unter der Leitung von Marcello Viotti und Carl Loewes „Die drei Wünsche“ sowie DVD-Produktionen von „Carmen“ und „Aida“ dokumentieren ihre Gestaltungskraft.

Das Jahr 2019 führte Hermine May auf einer Tournee mit dem Requiem von Giuseppe Verdi und MusicAeterna unter der Leitung von Teodor Currentzis in die wichtigsten Konzertsäle Europas (Elbphilharmonie Hamburg, Grand Theatre de Geneve, Grand Theatre de Provence, Konzerthaus Vienna etc.). Anschließend folgten in China Produktionen von „Un Ballo in Maschera“/ Ulrica und „Rigoletto“/ Maddalena in Guangzhou.

In Produktionen von „Tristan und Isolde“ sang sie Brangäne bei den Weinviertler-Festspielen in Mikulov/ Tschechien (2020) und bei den Königswinkel Festspielen in Füssen (2021). Unterstützt und gefördert durch den Deutschen Musikrat gab sie eine Reihe von Wesendonck- Recitals und beschloss damit u. a. das Finale der Königswinkel Festspiele.
Dieses Jahr wird Hermine May in „Samson und Dalila“ die Dalila in einer Produktion der Opera Bergen in Norwegen, wie auch an der Nationaloper Bukarest in Rumänien singen.
Seit Oktober 2020 ist sie Dozentin für Gesang an der Hochschule für Musik Rostock.

  • English
  • Deutsch

Schedule

8. Juli 2023

Liederabend/ Recital : R.Strauss, Fr. Liszt, G.Enescu
Hermine May/ Mezzo- Sopran
Reinhard Seehafer/ Piano

Altmarkfestspiele, Germany

2. April 2023

A. Dvorak Stabat Mater (Mezzo-Solo)

Opera Bergen, Norway

1. April 2023

A. Dvorak Stabat Mater (Mezzo-Solo)

Opera Bergen, Norway

28. March 2023

A. Dvorak Stabat Mater (Mezzo-Solo)

Opera Bergen, Norway

5. December 2022

W.A.Mozart Requiem (Mezzo-Solo)

Opera Bergen, Norway

22. May 2022

Samson et Dalila (Dalila), Camille Saint-Saëns

National Opera Bucarest / Roumania

16. April 2022

Samson et Dalila (Dalila), Camille Saint-Saëns

Opera Bergen / Norway, Grieghallen

14. April 2022

Samson et Dalila (Dalila), Camille Saint-Saëns

Opera Bergen / Norway, Grieghallen

12. April 2022

Samson et Dalila (Dalila), Camille Saint-Saëns

Opera Bergen / Norway, Grieghallen

9. November 2021

Op.91 von Johannes Brahms,
Klavier: Karola Theill, Bratsche: Simone von Rahden

Eröffnung Kammermusikfest Rostock

3. October 2021

Liederabend “Wesendonck-Lieder” mit Hermine May und Manuel Lange

Roter Salon im Schloss Isny

Dieses Projekt wird gefördert von

2. October 2021

Tristan and Isolde/ R.Wagner ( Brangäne)

Festspielhaus Füssen

29. September 2021

Tristan and Isolde/ R.Wagner ( Brangäne)

Festspielhaus Füssen

17. September 2021

Liederabend “Wesendonck-Lieder” mit Hermine May und Manuel Lange

Roter Salon im Schloss Isny

Dieses Projekt wird gefördert von

15. September 2021

Liederabend “Wesendonck-Lieder” mit Hermine May und Manuel Lange

Beccult, Pöcking

Dieses Projekt wird gefördert von

8. December 2020

Musikfestspiele Königswinkel 2020-konzertant – WALKÜRE

Festspielhaus Neuschwanstein, Füssen
Abgesagt wegen Corona

7. December 2020

Musikfestspiele Königswinkel 2020-konzertant – WALKÜRE

Festspielhaus Neuschwanstein, Füssen
Abgesagt wegen Corona

5. September 2020

“Ich lade gern mit Gäste ein!” – Ein Arien-Abend mit Hermine May & Margarita Oganesjan

Sommerkonzerte Festspielhaus Neuschwanstein, Füssen

15. August 2020

Tristan and Isolde/ R.Wagner ( Brangäne)

Mikulov/ Czech Rep.

2. August 2020

Gala, Opening Concert, Weinviertler – Festival

Mikulov/ Czech Rep.

12. and 13. January 2020

9. Sy. Beethoven/ L.v. Beethoven ( Mezzo- Solo)

Württembergische Philharmonie Reutlingen/ Stadthalle

10. and 12. May 2019

Rigoletto/G. Verdi (Maddalena)

Ghuangzhou Opera House China

9. and 11. May 2019

Un Ballo in Maschera/G. Verdi (Ulrica)

Ghuangzhou Opera House China

14. April 2019

Teodor Currentzis and MusicAeterna

Aix en Provence, Grand Théâtre de Provence

8. April 2019

Teodor Currentzis and MusicAeterna

Geneva, Grand Théâtre de Genève

6. April 2019

Teodor Currentzis and MusicAeterna

Vienna Konzerthaus

2. April 2019

Teodor Currentzis and MusicAeterna

Hamburg Elbphilharmonie

Arie der Dalila aus " Samson und Dalila" von Saint-Saëns

Foto @Ana Calin, București

R. Wagner „Tannhäuser“ / Venus

Music excerpt, Oper Dortmund 2015

R. Wagner „Parsifal“ / Kundry

Music excerpt, Richard Wagner Festival Wels 2012

G. Bizet "Carmen" / Carmen

Arena Gelsenkirchen, recording DVD Companions

G. Verdi „Il Trovatore“ / Azucena

Music excerpt, Oper Dortmund

G. Verdi „Liber Scriptus“

J. Brahms "Alto – Rhapsody"

G. Mahler „Songs of a Wayfarer“

Repertoire

Opera

Composer Opera Role
G. Bizet Carmen Carmen
G. Donizetti Maria Stuarda Elisabetta
P. Mascagni Cavalleria Rusticana Santuzza
C. Saint-Saens Samson et Dalila Dalila
CP.J. Tschaikowsky Jeanne d´Arc Jeanne
G. Verdi Nabucco Fenena
G. Verdi Aida Amneris
G. Verdi Trovatore Azucena
G. Verdi Forza del Destino Preziosilla
R. Wagner Götterdämmerung Waltraute
R. Wagner Tristan und Isolde Brangäne
R. Wagner Tannhäuser Venus
R. Wagner Parsifal Kundry
R. Wagner Lohengrin Ortrud
R. Wagner The Mastersingers of Nürnberg Magdalene

Concert

Composer Opus
L.v. Beethoven 9. Symphony
H. Berlioz Les Nuits d´Ete
H. Berlioz La Mort de Cleopatre
J. Brahms Alto-Rhapsody
G. Mahler Symph. Nr.2,3,4,8
G. Mahler Rückert- Songs
G. Mahler The Song of the Earth
G. Mahler Songs of a Wayfarer
F. Mendelssohn- Bartholdy A Midsummer Night´s Dream
F. Mendelssohn- Bartholdy Elias
W.A. Mozart Requiem
G. Rossini Petite Messe Solennelle
G. Verdi Requiem
R. Wagner Wesendonck- Songs

Discography

SoundCloud Audios

Please accept marketing cookies to watch / listen this content.

Management / Agency

Arte Musica Poetica (var./ world)

Contact

Scroll to Top